Mittwoch, 30. September 2015

[Rezension] Die stille Bestie von Chris Carter


  Titel: Die stille Bestie
  Autor: Chris Carter
  Verlag: Ullstein Taschenbuch
  Format: Taschenbuch: 448 Seiten
  Preis: Kindle 8,99€, Taschenbuch 9,99€
  ISBN: 978-3548287126
  Kaufen: Die stille Bestie
  Meine Wertung: ★★★★★+

 

 

 

Quelle: Amazon

Inhalt: 

Profiler Robert Hunter vertraut nur wenigen Menschen. Eigentlich gibt es nur einen, für den er immer seine Hand ins Feuer legt. Lucien Folter, seinen Freund aus Studientagen. Beide können Menschen besser lesen als jeder andere. Hunter vertraute Folter seine engsten Geheimnisse an. Bis dieser plötzlich verschwand. Jetzt kommt ein Anruf. Die Körperteile unzähliger Mordopfer sind aufgetaucht, grausige Trophäen. Angeklagt ist Lucien Folter. Und er will nur mit einem reden: Robert Hunter …

Meine Meinung:

Ich bin absolut begeistert. Dies ist zwar bereits der 6. Hunter-und-Garcia-Band, dennoch bin ich damit eingestiegen und kann sagen, dass es überhaupt kein Problem ist, irgendwo mitten in der Reihe einzusteigen. Ich war sofort in der Geschichte drin. Der wunderbare Schreibstil entfesselt einen Sog, sodass man nicht mehr mit dem Lesen aufhören mag, wirklich sehr gut gelungen!
Die Charaktere sind genial. Ich mag Hunter sehr gern und finde ihn sehr gelungen beschrieben. Es macht einfach Spaß über ihn zu lesen und siene Gedankengänge zu verfolgen. Auch alle weiteren auftretenden Charaktere sind realistisch und interessant gezeichnet.
Die Handlung bleibt durchgehend spannend. Vorallem die unerwarteten Wendungen bringen noch mehr Spannung in diese Geschichte und sorgen für einige Überraschungen.
Dies war definitiv nicht das letzte Buch, welches ich von Chris Carter gelesen habe. Toller Autor, toller Schreibstil, interessante Charaktere!

Fazit:

Genialer Thriller mit absoluter Suchtgefahr! LESEN LESEN LESEN!

Viel Spaß beim Lesen

Eure Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...