Montag, 2. November 2015

[book] Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht von Tabea S. Mainberg




Titel: Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
Autor: Tabea S. Mainberg
Verlag: Create Space
Format: eBook 156 Seiten
ASIN: B0147B81WG
Preis: 0,99 EUR

Meine Wertung: ★★★★★






Inhalt 

Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen?

Quelle: amazon 


Bewertung

Tabea hatte mich über das Rezi-Portal angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, eins ihrer Bücher zu lesen. Mir ist der Name schon oft auf Facebook aufgefallen und ich wollte unbedingt mal ein Buch von ihr lesen, doch wie es im Leben immer so ist, will man vieles und kommt nicht dazu, mein Hund war Schuld :P Nun komme ich aber endlich wieder dazu etwas zu lesen und da ließ ich mir die Chance nicht entgehen und bekam von Tabea ihr Buch „Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht“.

Neugierig schnappte ich mir mein Tablet und vertiefte mich in die Welt von Claire.

Claire ist eine junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, doch was ihr Sexleben betrifft, fühlt sie sich unausgeglichen. Irgendwas fehlt ihr, doch sie weiß nicht so recht, was. Bis ihr Mason über den Weg läuft und ihr eine ganz andere Sexwelt vorstellt. Plötzlich fühlt sich Claire verstanden, ausgeglichen und sie weiß nun was ihr fehlte. In ihr steckt eine devote Seite und Mason hat dieses erkannt. Claire und Mason verbindet Sex, aber auch eine tiefe Freundschaft, doch plötzlich keimt in Claire die Liebe für Mason auf und genau das will Mason nach seiner gescheiterten Ehe nicht. Er will Spaß, eine tiefgehende Freundschaft, aber seine Freiheit, er kann und will Claire nicht an sich binden und bricht den Kontakt ab.

Knappes Jahr später 

Claire leidet nach wie vor unter der Trennung von Mason und will raus aus diesem Kreis. Kann sie sich einem Mann unterwerfen, für den sie nichts empfindet? Schließlich muss man diesem Mann vertrauen und geht das überhaupt ohne Gefühle? Genau das will Claire raus finden und lässt sich auf das Angebot von Sir Baxter ein….Sklavin für eine Nacht.

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in das Geschriebene reinzukommen, ich kann nicht mal sagen, woran es lag, als ich am nächsten Tag weitergelesen hatte passte alles. Ich denke, es lag an mir oder an der Uhrzeit :)

Wir tauchen in die Welt von Sexpraktiken ein, die man so vielleicht nicht kennt oder auch nicht drüber nachdenkt. Eine Frau unterwirft sich dem Mann und zeigt ihre devote Seite. Ich für mich, kann mir das nicht vorstellen, aber es gibt viele Menschen die genau dieses Leben leben und lieben. Tabea beschreibt Claires Gefühlswelt wahnsinnig gut und man merkt, wie sie der Vergangenheit mit Mason nachtrauert, aber endlich versucht wieder Fuß zu fassen. Sich einem anderen Mann zu unterwerfen, erscheint mir als wahnsinnig schwierig, wenn das Herz für einen anderen schlägt. Doch wie soll man aus diesem Kreis raus kommen? Ständig verbudeln und niemanden mehr an sich ran lassen, ist wohl nicht der richtige Weg.

Wir bekommen einen Einblick in die BDSM-Welt und ich finde es total interessant, was Menschen für Vorlieben haben können. Es gibt Menschen, die verachten so was, ich jedoch finde es spannend zu lesen, was es für Vorlieben gibt. In meinen Augen ist die Geschichte um Claire wahnsinnig gut gelungen, denn nur weil man sich unterwirft, heißt es nicht, dass es nicht auch Liebe dabei gibt, ich glaube, so denken einige Menschen, die sich mit dem Bereich nie auseinander gesetzt haben. 

Fazit 

Ein absolut gelungener Kurzroman. Man taucht in eine andere Welt, man kann das Chaos von Claires Gefühlen förmlich spüren. Detailliert beschrieben und mitreißend. Für mich ist das Buch 5 Sterne wert und einen Daumen hoch. Für mich war das nicht das letzte Buch von Tabea S. Mainberg. Liebe Tabea, vielen lieben Dank, dass ich Dein Werk lesen durfte :)

Liebe Grüße Danni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...