Sonntag, 20. Dezember 2015

[Rezension] So, wie die Hoffnung lebt – Susanna Ernst


  Titel: So, wie die Hoffnung lebt
  Autor: Susanna Ernst
  Verlag: feelings
  Seiten: 394
  Preis: Kindle: 9,99€
  Meine Wertung: ★★★★★+

Inhalt:

Vom Schicksal getrennt – vereint durch die Liebe.
Als Katie Jonah begegnet, verändert das ihr ganzes Leben. Mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei dringt der sensible Junge zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem abgeschirmt hat und verstummt ist. Dabei gelingt, was niemand für möglich gehalten hätte: Katie beginnt wieder zu sprechen.
Doch als aus ihrer Freundschaft zarte Liebe wird, reißt das Schicksal die beiden auseinander …

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ganz anders, als ich es von den Büchern von Susanna Ernst gewohnt bin. Die Thematik war für mich völlig überraschend. Ich war während des Buches in einem Gefühlschaos gefangen und schwankte zwischen Schock, Unglauben, Mitgefühl, Freude und wieder Schock! Beim Lesen des Buches fühlt man sich sprichwörtlich wie beim Achterbahnfahren der Gefühle.
Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm, flüssig, samtig/gefühlvoll – es passt zum Thema. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen wollte! Ich musste einfach wissen, wie es mit Jonah und Katie weitergegangen ist.
Die beiden sind mir sehr sympathisch und ich habe mit ihnen mitgefühlt und mitgelitten.
Das Buch wird nicht eine Sekunde lang langweilig, denn für überraschende Wendungen wird gesorgt! Die Handlung bleibt durchgehend spannend und einen Showdown gibt es ebenfalls.

Fazit:

Ich bin begeistert von „So, wie die Hoffnung lebt“ und werde definitiv weitere Bücher der Autorin lesen!
Dieses Buch ist keine kitschige Liebesgeschichte. Ihr solltet es unbedingt lesen!


Viel Spaß beim Lesen

wünscht euch eure Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...