Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] „Für ein einziges Lächeln“ – Kate Dakota – Ein unterhaltsames Buch für Zwischendurch!


  Titel: Für ein einziges Lächeln
  Autor: Kate Dakota
  Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  Seiten: 212
  Preis: Taschenbuch 9,99€
  ISBN: 978-1519701152
  Meine Wertung: ★★★★

Inhalt:

Der Musikmanager Ruben ist nach einer herben Enttäuschung der Überzeugung, dass eine feste Beziehung für ihn nicht mehr in Frage kommt. Eines Tages hört er durch Zufall in einer Kirche eine junge Frau singen. Er ist von ihrer Stimme begeistert und möchte ihr zu einer Gesangskarriere verhelfen. Das erweist sich als eine große Herausforderung, denn Summer lebt in einer Welt, die mit der des Showbusiness’ nur schwer zu vereinbaren wäre. Doch davon will sich Ruben nicht abschrecken lassen. Er sucht die Nähe der hübschen, aber unnahbaren Frau, die ihn immer mehr fasziniert. Schon bald gesteht er sich ein, dass sein Interesse an ihr weit über die berufliche Ebene hinausgeht. Aber Summer trägt schwer an Ereignissen aus ihrer Vergangenheit. Ruben setzt alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen und die dunklen Schatten zu vertreiben. Wird es ihm gelingen?



Meine Meinung:

„Für ein einziges Lächeln“ ist mit Sicherheit ein tolles Schmankerl für alle Fans der „Prescott-Saga“. Doch das Buch ist auch unabhängig von der Vorgeschichte sehr gut zu lesen. Ich kenne die Geschichten um die Prescott-Familie noch nicht, dennoch fiel es mir sehr leicht einzusteigen.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Innerhalb kürzester Zeit erreicht man das wunderschöne Ende der Geschichte. Die Atmosphäre ist toll, sodass ich mich beim Lesen sehr wohl gefühlt habe. Auch am Humor hat es nicht gemangelt, an einigen Stellen musste ich laut auflachen, weil die Vorstellung einfach zu amüsant war :-)
Das Thema und die Handlung sind interessant, doch ist die Geschichte an sich doch recht vorhersehbar.
Ruben war mir sehr sympathisch, wohingegen ich Summer leider als ein wenig zu farblos empfunden habe. Mir fehlte da die Tiefe, sodass ich einfach keine Bindung zu ihr aufbauen konnte. Deswegen ein Stern Abzug.

Fazit:

Insgesamt eine amüsante, unterhaltsame Geschichte, perfekt für die Weihnachtszeit :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...