Montag, 18. Juli 2016

[Rezension] "Summer Girls, Band 1: Matilda und die Sommersonneninsel" von Martina Sahler/ Heiko Wolz - Ein lockerleichtes und sommerliches Jugendbuch!

Bildquelle: Carlsen
Titel: Summer Girls, Band 1: Matilda und die Sommersonneninsel
Autor: Martina Sahler & Heiko Wolz
Verlag: Carlsen
Format: Gebunden - 256 Seiten
Preis: 9,99€
Kaufen: Carlsen 

Meine Wertung:




Inhalt:

Sommer am Meer, Surfen und die erste Liebe:
Matilda, Emmy, Johanna und Merit leben auf der Insel. Sie sind die „Summer Girls“ und treffen sich meist bei Matilda, deren Vater eine Windsurfschule betreibt. Es ist Ferienbeginn, zahlreiche Anmeldungen flattern der Surfschule ins Haus. Es ist der erste Sommer, in dem die Mädchen auch die Jungs im Auge haben ... 

Quelle: Carlsen


Meine Meinung:

Schaut euch mal dieses wunderschöne und sommerliche Cover an! Auch wenn unser Sommer bisher kaum Sonne, sondern viel Regen und graue Wolken bereitgehalten hat, kann dieses Cover das Gemüt auf jeden Fall erhellen :-)

Ich habe mir von diesem Buch eine lockerleichte Lektüre erwartet, die mir ein wenig den Sommer näherbringt, den uns das Wetter ein wenig verwehrt. Und genau diese lockerleichte Sommerlektüre habe ich bekommen :-) 

Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Bei den Beschreibungen hatte ich direkt Bilder im Kopf und konnte mir somit den Bossenhof und die Protagonisten sehr gut vorstellen. 


Die Protagonisten des Buches sind alle zwischen 14 und 16 Jahre alt, mitten in der Pubertät, in der sich so vieles verändert. Das zeigt sich an den schwierigen Phasen die sie durchleben, an ihrem Verhalten und an der Gefühlsachterbahn in der sie stecken. Die Gefühle sind nicht immer unter Kontrolle, kochen manchmal in unpassenden Momenten hoch und bringen sie in manch "schwierige" oder peinliche Lage. Aber weil dieses Buch sich genau an diese Zielgruppe richtet, ist es genau perfekt so wie es ist.

Die Autoren haben tolle und realistische Charaktere geschaffen, sowohl sympathische als auch unsympathische. Vorallem Matilda ist mir mit ihrer natürlichen und freundlichen Art sehr ans Herz gewachsen. Auch wenn ich manchmal über ihr Verhalten den Kopf schütteln musste, hat sie doch das Herz am rechten Fleck. Es ist toll ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte zu beobachten.

Leider erscheint der nächste Summer Girls Band erst im Sommer 2017. Doch ich freu mich schon drauf, diesen zu lesen.

Fazit:

Ein lockerleichtes sommerliches Jugendbuch, das einem die sommerliche Stimmung näherbringt. Lädt zum abtauchen ein und vertreibt die grauen Wolken ;-)




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...