Freitag, 7. Oktober 2016

[Rezension] "Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie" von Marion Hübinger - Ein Auftakt zu einer Reihe mit viel Potential

https://www.carlsen.de/epub/soul-colours-band-1-blaue-harmonie/71294
Titel: Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie
Autor: Marion Hübinger
Verlag: Impress
Format: Ebook - 323 Seiten
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-3-646-60157-2
Kaufen: Impress/Carlsen

Meine Wertung: ✿✿✿


Inhalt:

**Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird **
Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ...
Quelle


Meine Meinung:


Der Auftakt von Soul Colours hat eine tolle Thematik, die ich unglaublich spannend fand. Die Idee hat sehr viel Potential, das leider bei weitem noch nicht ausgeschöpft wurde.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, sodass ich recht zügig durch das Buch geflogen bin. Leider konnte ich mir den Planeten Aeterna und das Leben dort nicht ganz so genau vorstellen, denn es wird nicht so wirklich in die Tiefe gegangen. Alle Beschreibungen bleiben ein wenig Oberflächlich, genau wie die Charaktere. 

Meines Erachtens nach kommen einfach viel zu viele Charaktere vor. Vorallem in der ersten Hälfte des Buches tauchen ständig Namen auf, die für den restlichen Teil der Geschichte kaum oder gar keine Rolle spielen. Dies hat leider meinen Lesespaß getrübt, da es mich irritiert und verwirrt hat und mich häufig gefragt habe "wer war das nochmal?". Auch den Hauptcharakteren fehlt es ein wenig an Tiefe und somit konnte ich gar nicht so recht mit ihnen mitfühlen oder mitfiebern. Ich habe mich eher wie eine Beobachterin gefühlt, dabei wäre ich sehr gern mittendrin gewesen.

Die Spannung nimmt ab der Hälfte des Buches zu und wird ganz zum Schluss richtig spannend. Da war ich auch mittendrin und von der Handlung gefesselt. 

Der Cliffhänger zum Schluss macht mich nun doch sehr neugierig auf Band 2! Ich hoffe dort wird das Potential der Geschichte voll und ganz ausgeschöpft!

Fazit:

Tolle Idee, leider Schwächen in der Umsetzung. Das Buch verschenkt sehr viel Potential, wird aber zum Ende hin sehr spannend und macht neugierig auf die Fortsetzung. Am besten bildet ihr euch eure eigene Meinung dazu und lest das Buch selbst :-) 

Eure Katharina

 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...