Freitag, 5. Mai 2017

[Rezension] "The Sun is also a Star - Ein einziger Tag für die Liebe" von Nicola Yoon - Eine wunderschöne Geschichte und ein ganz besonderes Buch!

Quelle
Titel: The Sun is also a Star - Ein einziger Tag für die Liebe
AutorIn: Nicola Yoon

Verlag: Dressler Verlag
Format: Gebunden
Seiten: 400
ISBN: 978-3-7915-0032-4
Ersterscheinung: März 2017
Preis: 19,99€
Kaufen: Dressler Verlag

Meine Wertung: ღღღღღ


Inhalt:

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.
Quelle

Meine Meinung:

Wunderschön, nicht nur von außen, sondern auch von innen! Wieder schafft es Nicola Yoon eine interessante und ganz besondere Geschichte zu erschaffen und mich damit zu verzaubern!

Zufall oder Schicksal? Wer weiß es schon?? Kann es so viele Zufälle geben? Und alle an einem Tag? 
Die Geschichte von Natasha und Daniel spielt an nur einem einzigen Tag und klärt vordergründig die Frage: Ist es möglich, sich an nur einem einzigen Tag zu verlieben?
Doch neben dieser Frage spielen noch viele weitere Themen und auch Charaktere eine wichtige Rolle. 

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig, recht monoton gehalten, dennoch wird dadurch eine ganz besondere Stimmung kreiert, die mich völlig vom Geschehen fasziniert. Die Kapitel sind oftmals sehr kurz und wechseln in den Charakteren. Natashas und Daniels Geschichte steht ganz klar im Vordergrund, doch was mir besonders gut gefällt ist, dass alle Charaktere, denen die beiden begegnen ein eigenes Kapitel erhalten, in dem ihr Leben/ihre Gedanken in den Mittelpunkt gerückt werden.

Ebenfalls unglaublich toll finde ich das doch recht ernste Thema: Illegale Einwanderung,Abschiebung oder generell das Einleben und die Anpassung in eine völlig andere Kultur und Lebensweise. Ein Thema, welches nicht in jedem zweiten Buch zu finden ist und bei dem man selbst zum Nachdenken angeregt wird! 

Natasha und Daniel muss man einfach mögen. Sie sind grundverschieden und dennoch unglaublich liebenswert auf ihre eigene Art und Weise. Ich mag ihre Gespräche, das Annähern und wieder voneinander entfernen und die Anziehung, die merklich spürbar ist. 

Auch wenn es sich nur um einen einzigen Tag handelt, wird die Handlung nicht langweilig! Es gelingt Nicola Yoon zum Ende hin alle Erzählstränge und -fäden zusammenzuführen und die Geschichte wunderbar rund ausklingen zu lassen. 
Für mich ein Lesegenuss!

Fazit:

Eine ganz besondere Geschichte, die mich berührt und gefesselt hat! Woran glaubt Ihr? Zufall oder Schicksal? :-)




 

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    der Erzählstil des Buches hat mir auch sehr gut gefallen.
    Das Ende fand ich allerdings leider total unlogisch...
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...