Donnerstag, 7. September 2017

[Rezension] "Aquila" von Ursula Poznanski - Fesselnd und hochspannend!

Quelle
Titel: Aquila
AutorIn: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
Format: Klappenbroschur
Seiten: 432
ISBN: 978-3-7855-8613-6
Ersterscheinung: 14.08.2017
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Preis: 16,95 €
Kaufen: Loewe / Amazon / Thalia

Meine Wertung:
ღღღღ

Inhalt:

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?  

Quelle 


Meine Meinung:


Obwohl Cover und Klappentext mich begeistert haben, bin ich ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen und wurde wirklich überrascht! 

Der Schreibstil ist verständlich, flüssig und fesselnd! Es wird geradezu ein Sog entwickelt, sodass man sich dem Buch nicht entziehen kann. Toll kreierte Atmosphäre! Der Schauort Siena hat mir sehr gut gefallen, die Beschreibungen hätten für mich jedoch noch ein klein wenig ausführlicher sein dürfen. Für mich nun ein Ort, den ich sehr gern erkunden möchte :-)


Nika war mir vom ersten Moment an sympathisch! Ich hab mit ihr mitgefühlt, mitgelitten und mitgerätselt. Sie tut mir unglaublich leid und ich stelle es mir furchtbar vor einen Blackout zu haben und nicht zu wissen, was man während dieser Zeit getan hat. Für mich war es unglaublich spannend Nika zu begleiten, ihre Gedanken und Gefühle mitzubekommen und auch ihre Zweifel und Verzweiflung! 

Ursula Poznanski lässt den Leser sehr lange im Ungewissen und bis zum Ende hin bleibt es hochspannend! Viele Wendungen sind völlig überraschend, manchmal wird es schockierend, jedoch setzen sich alle Puzzleteile zusammen. Die meisten Fragen werden geklärt und das Ende an sich ist zwar unerwartet, aber rund.

Fazit:

Toller Schreibstil, starker Lesesog, fesselnde Handlung, wunderbare Protagonistin! "Aquila" hat mir unglaublich spannende Lesestunden bereitet! Das gesamte Buch war für mich ein hochspannender Lese-und Rätselgenuss!

  

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Danke für deine schöne Rezi, mir hat das Buch im Großen und Ganzen auch gut gefallen, allerdings hatte ich doch ein paar Kritikpunkte. Spannend fand ich die Geschichte allerdings auch ziemlich!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...