Mittwoch, 8. November 2017

[Blogtour] "Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" von Claudia Romes - Tag 6

Hallo und Willkommen ihr Lieben!
Ich freue mich euch bei der Blogtour zu

"Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" von Claudia Romes

begrüßen zu dürfen!


Im Verlauf der Tour habt ihr nun schon einiges über dieses tolle 
Buch aus dem Dark Diamonds Verlag erfahren. 
Heute geht es um das Thema "Gegenwart oder Vergangenheit". Morgen geht die Tour dann bei Anja von Bambinis Bücherzauber weiter. 


~~~~~~~~~~~~~~

Vergangenheit

Quelle: Wikipedia (Glamis Castle etwa 1880)
Schottland ist ein geschichtsträchtiges Land mit vielen Schlössern, um die sich unzählige Mythen und Legenden ranken. Auch um das Schloss Glamis erzählt man sich düstere Geschichten. In "Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" spielt die Vergangenheit dieses Schlosses und des Örtchens Forfar eine große Rolle.  

"Auf Schloss Glamis sollen in der Vergangenheit seltsame Dinge vor sich gegangen sein"  (Zitat aus "Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" von Claudia Romes, Kapitel 12, Pos. 2968)

Es wird erzählt, dass aufgrund eines alten Erbstreits zwischen den Strackmores und den McGregors etwas Unentschuldbares geschehen war. Aus Habgier wurden die McGregors von den Strackmores lebendig im Schloss eingemauert. Daraufhin sprach die einzige Überlebende Emilia McGregor aus Rache einen Fluch aus. Jeder Erstgeborene des Strackmores wird von diesem getroffen und ebenfalls im Schloss eingemauert.

Es werden in "Immortal Love" einige Gespräche über die Vergangenheit und Mythen geführt, dies ist ein kleiner Auszug eines Gesprächs zwischen der Protagonistin Sarah und der Apothekerin des Ortes Mrs Sanderson: 
"Tja, damals waren die Menschen halt ziemlich leicht einzuschüchtern." "O nein", verbesserte sie mich streng. "Sie haben die Zeichen der Zeit besser zu deuten gewusst. So ganz ohne Handys, Fernseher und den widernatürlichen Computerkram." (Zitat aus "Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" von Claudia Romes, Kapitel 12, Pos. 1633)
~~~~~~~~~~~~~~

Gegenwart

Quelle
"Er hat die Finsternis nach Forfar gebracht!" 
(Zitat aus "Immortal Love - Ein Hauch von Menschlichkeit" von Claudia Romes, Kapitel 12, Pos. 1639)
Aber die Geschichten, Mythen und Legenden bleiben nicht in der Vergangenheit, sondern werden von Generation zu Generation weitergegeben. 
 Die Protagonistin Sarah erfährt schon als kleines Mädchen von ihrem Vater über den schottischen König Malcom, der in diesem Schloss ermordet worden war und von dem nun behauptet wird, dass er an diesem Ort als Geist herumspukt. Auch die Geschichten rund um den Fluch bleiben den Menschen im Gedächtnis und werden mit der anhaltenden Finsternis, dem Blutmond und den Gewittern, die in Forfar auftreten, in Verbindung gebracht.  

Obwohl die Menschen in einer völlig anderen Zeit leben, mit all den technischen Fortschritten, geraten diese Legenden und Mythen nicht in Vergessenheit. Und wer weiß, vielleicht steckt in ihnen ja auch ein Quäntchen Wahrheit?? ;-)

Wenn euch die düsteren Legenden rund um das Schloss Glamis interessieren, schaut bei Wikipedia vorbei :-)

~~~~~~~~~~~~~~ 

Preise:

1-3. Preis
Je 1 E-Book v. "Immortal Love- Ein Hauch von Menschlichkeit" + Goodies


4. -5. Preis
Je 1 Goodieset

Wie ihr in den Lostopf hüpfen könnt:

Beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen und schon seid ihr im Lostopf. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!!!
Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail Susanne senden (Bücher aus dem Feenbrunnen)
Mail: Firebird800@web.de
Betreff: Blogtour ,,Immortal Love"

Tagesfrage:

Wie würdet ihr euch euer Leben in der Vergangenheit im Ort Forfar vorstellen?

 

Teilnahmeregeln

*Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
* Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
* Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
* Keine Haftung für den Postversand
* Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
* Das Gewinnspiel läuft vom 03. November 2017 - 12. November 2017 um 23:59 Uhr
* Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 8 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
* Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 13. November 2017 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Ich bin froh, dass ich nicht in dieser Zeit lebe. Zwar lebten sie wohl noch mehr miteinander und die Natur und Umwelt ist einfach fantastisch.
    Aber ich stelle es mir etwas gruselig vor und möchte auch auf meine Heizung und warme Dusche nicht verzichten müssen.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    sagen wir mal so....ich kenne aus meiner Jugend noch Holz-oder Kohleofen und auch kaltes Wasser zum Waschen ist mir nicht unbekannt...

    Deshalb würde mich ein Trip in die Vergangenheit und mit diesem Ort Forfar eigentlich schon reizen und nicht so schocken.

    Das Leben und die Arbeit, Essensgewohnheiten alles könnte ich selber am eigenen Leib erfahren....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin zwar froh im Heute zu leben, jedoch wäre es vermutlich auch schaurig schön gewesen :-) der Kleiderstil, die Feste und alles was noch dazu gehörte. Ich weiß das das Leben in jener Zeit kein Zuckerschlecken war, aber die Romantikerin in mir träumt halt gern ;-)

    Meinung von Brienne Brahm

    AntwortenLöschen
  4. Ganz anders als hier und entbehrungsreich.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich würde mir das Leben nicht so modern wie heute dafür aber schon sehr interessant vorstellen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ein paar Wochen Urlaub im Sommer, ganz ohne Handy, Computer, ohne fließend Wasser und ohne Strom, authentisch mit Kleidern aus der Zeit stelle ich mir schon interessant vor.
    Das Leben war hart, besonders für das "einfache Volk."

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo��
    Danke für deinen Beitrag.
    Ich schließe mich darin an das es entbehrungsreich und kalt ohne
    Fließendes warmes Wasser wäre( was ich von Zuhause gewohnt bin)
    Härter und schwerer wie heute.
    Lieber Gruß Heidi

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...