Sonntag, 30. August 2015

[Rezension] Mind Games von Teri Terry


  Titel: Mind Games
  Autor: Teri Terry
  Verlag: Coppenrath
  Format: Gebundene Ausgabe 464 Seiten
  ISBN: 978-3649667124
  Preis: Gebundene Ausgabe 17,95€
  Kaufen: Mind Games
  Meine Wertung: ★★★★★

 

 

 

 

Quelle: Amazon

Inhalt: 

Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern … (Quelle Amazon)


Meine Meinung:

Dies ist das erste Buch, welches ich von Teri Terry lese und ich muss sagen: Ich bin absolut begeistert! Der Schreibstil ist fesselnd und macht einfach süchtig! Ich musste mich richtiggehend zwingen, das Buch aus den Händen zu legen. Die Vorstellung, wie die Zukunft sein könnte, finde ich sehr interessant. Die Frage: Was wäre wenn…? und die Erstellung dieser Welt ist der Autorin sehr gut gelungen!
Die Charaktere finde ich wunderbar gezeichnet. Luna ist eine tolle Protagonistin, die versucht alles richtig zu machen und dennoch vor Fehlern und falschen Entscheidungen nicht gefeit ist. Ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen und mitfiebern. Alle anderen Charaktere sind ebenfalls sehr schön dargestellt und haben ihre Daseinsberechtigung. Jeder Charakter, der beschrieben ist, gehört genau dorthin, es gibt keine unnötigen Charakterbeschreibungen.
Die Handlung ist rasant und interessant. Mit vielen überraschenden Wendungen bleibt die Spannung durchgehend erhalten. Mit vielen Wendungen hätte ich nie gerechnet.
Zum Schluss überschlagen sich sehr viele Ereignisse. Jedoch bleibt das Ende relativ offen, sodass die Leser sich ihre eigenen Gedanken über die Zukunft machen können. Es gibt einige Situationen, die mich sehr traurig gestimmt haben, die verrate ich an dieser Stelle jedoch nicht, da dies einfach zu viel von der Story preisgeben würde.

Fazit:

Ein sehr gelungener und spannender Sci-Fi-Jugendroman, über virtuelle Welten und „Mind Games“, der mich fesseln und begeistern konnte! Unbedingt LESEN!!!

Ich hoffe, euch kann das Buch ebenfalls so begeistern wie mich! Eure Katharina :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...