Montag, 9. November 2015

[Rezension] Liam (The Diamond Guys 1) – Jade McQueen


51DGt4fQ9HL._SX326_BO1,204,203,200_  Titel: Liam (Diamond Guys 1)
  Autor: Jade McQueen (Kira Gembri)
  Format: 232 Seiten
  ISBN: 978-1508685678
  Preis: Taschenbuch: 9,95€, Kindle: 2,99€
  Meine Wertung: ★★★★★+

Inhalt:

Es ist die heißeste Location von Miami Beach! Im Diamond Club studieren die begehrten Diamond Guys unter den strengen Augen von Clubbesitzer Mr. D ihre atemberaubenden Tanz-Acts ein, bevor sie allabendlich in der Show die Hüllen fallen lassen. Ihre wichtigsten Regeln lauten: 1. Behandle alle Frauen mit der gleichen Hingabe. 2. Küsse niemals einen Gast auf den Mund. Und vor allem: 3. Verliere deine Hose, aber nicht dein Herz … Seid ihr dabei, wenn sämtliche Regeln gebrochen werden? Rayne Adams ist am Boden zerstört – nicht nur, dass ihr Exfreund sie zu seiner Hochzeit eingeladen hat (via Facebook!), nun wurde sie auch noch aus ihrer Streetdance-Truppe geworfen. Als sie sich in einer Disco den Frust von der Seele tanzt, wird Liam auf sie aufmerksam. Der „Diamond Guy“ hat ebenfalls gerade Stress in seinem Job: Dank seines dezent übersteigerten Selbstbewusstseins hat er sich bisher immer auf sein attraktives Äußeres verlassen, kann aber tänzerisch nicht mit den anderen Jungs mithalten. Rayne erklärt sich bereit, ihm bis zum nächsten großen Event im Diamond Club ein paar heiße Moves beizubringen, doch nur unter einer Bedingung: Er muss für die Dauer des Trainings enthaltsam bleiben. Und das bedeutet für den Frauenhelden eine noch viel größere Herausforderung als das Tanzen …


Meine Meinung:

Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Entdeckt habe ich es auf Facebook, da es ein Projekt von mehreren Autorinnen ist, dessen Bücher ich unheimlich gerne lese.
Somit war ich von vornherein sehr neugierig auf diese Reihe und habe es leider aus zeitlichen Gründen erst jetzt geschafft, mit dem Lesen zu beginnen…und was soll ich sagen, ich habe das erste Buch an einem Abend durchgelesen und wollte es nicht mehr aus der Hand legen!
Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und voller Witz. Ich habe mehrmals laut loslachen müssen. Zitat: „wenn man den Kopf in den Sand steckt, ist der Arsch trotzdem zu sehen“ (und noch viele andere Sprüche haben mich zum lachen gebracht.)Die Handlung ist sehr realistisch dargestellt und könnte tatsächlich irgendwo so passiert sein.Die Charaktere sind einfach toll. Ich sag nur heiß, heißer, Liam und ich mag auch Rayne. Sie sind nicht perfekt und haben ihre Ecken und Kanten, was ich einfach großartig und sehr realistisch finde.Das Buch hat viele Emotionen in mir ausgelöst, ich habe mitgefiebert, war aufgeregt, hab mich verliebt, hab gelacht und war auch schockiert und empört… Denn bei diesem Buch handelt es sich nicht um einen einfachen Liebesroman mit einer gelungenen Portion Sex, nein, auch ein kleines Drama ist vorhanden und vorallem ganz viel Witz. Herrlich, ich bin so begeistert, ich könnte Ewigkeiten so weiterschwärmen!

Fazit:

Ich bin absolut süchtig nach den Diamond Guys und muss mehr lesen! :-) LESENSWERT!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...