Dienstag, 15. Mai 2018

[*Werbung*] Blogtour zu "Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong" von Lily Konrad - Tag 2: Der Planet Sisong


Hallo und Herzlich Willkommen zur Blogtour zu
"Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong" von Lily Konrad.


Gestern habt ihr bei Astrid von Letannas Bücherblog das Buch "Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong" von Lily Konrad vorgestellt bekommen. Heute gehts bei mir um den Planeten Sisong und morgen gibt es bei Gaby von Escape into Dreams ein Interview mit dem Planeten Sisong. Lasst euch überraschen :-) 

******

Der Planet Sisong:

Quelle: Wikipedia
Links seht ihr die Erde und rechts den Exoplaneten Kepler-452b

Herzlich Willkommen auf unserem Heimatplaneten! 
Den Planeten Sisong gibt es wirklich! Könnt ihr euch das vorstellen? Ein Planet, bei dem eine Ähnlichkeit mit der Erde vermutet wird. Als Vorbild hierfür dient der Exoplanet Kepler -452b. Dieser befindet sich etwa 1400 Lichtjahre entfernt von der Erde. Auf dem Bild wird deutlich, dass Kepler-452b größer als die Erde ist.

"Von einem türkisfarbenen Meer kommend, erreichte sie einen Felsenstrand, ließ eine Grasebene, dann einen dichten Wald hinter sich und bemerkte schließlich eine Stadt aus skurril geformten Häusern, zwischen denen sich silberne Straßenbänder hindurchzogen. " 
(Zitat aus "Cats Bestimmung: Die Wächter von Sisong" von Lily Konrad, Pos.:1014)


Sisong ist genau wie die Erde überwiegend mit Wasser bedeckt. Es gibt sieben Kontinente und elf Meere. Auch die Klimazonen ähneln denen auf der Erde. 

  Doch wie kann es sein, dass diese zwei Planeten trotz so großer Entfernung ähnliche Lebewesen beherbergen? Die Sisoner haben einige Eigenschaften und Fähigkeiten, die den Menschen auf der Erde fehlen - wie zum Beispiel das Reisen per Gedankenkraft. Außerdem können Sisoner Dank der Gabe der Heiler und Heilerinnen die Alterungsprozesse der Körper rückgängig machen. Es ist also keine Seltenheit, dass Sisoner fast 900 Jahre alt werden. Eine Hüterin bewacht die Bewohner von Sisong. 

Doch das Leben auf diesem Planeten ist dennoch bedroht! Nicht mehr viele Generationen werden das Leben auf Sisong noch genießen können. Was sollen die Sisoner nun tun?

****** 

Die Gewinne


Wie ihr in den Lostopf hüpft!
Beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen und schon seid ihr im Lostopf. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!!!

Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an mich Susanne von (Bücher aus dem Feenbrunnen)
Mail: Firebird800@web.de
Betreff: Blogtour ,,Cats Bestimmung”

******


Aber nun zu der Gewinnspielfrage!

Stellt euch vor, euer wunderschöner Planet ist bedroht und das Leben dort ist nicht mehr lange möglich, was würdet ihr tun und welche Möglichkeiten würdet ihr nutzen?  


Teilnahmebedingungen 
  • Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern 
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
  •  Keine Haftung für den Postversand Versand der Gewinne innerhalb Deutschland 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn! 
  • Das Gewinnspiel läuft vom 14.Mai 2018 – 20. Mai 2018 um 23:59 Uhr 
  • Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 7 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.) 
  •  Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 21. Mai 2018 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, seien wir mal ehrlich, wenn man selber nicht zu den Bestimmer bzw. in der Regierung sitzt bekommt man doch leider wenig mit...was wirklich schlimmes passiert auf der Welt oder als Beispiel .....

    hier auf dem Planeten

    ....vielleicht eine Demo starten um die Herrschenden an ihre Verantwortung gegenüber allen Menschen..dem Volk ... zu erinnern

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hallo, ich glaub das mit dem Planteten bedroht brauchen wir uns nicht vorstellen. Unsere Erde ist es doch bereits.

    Aber wenn ein Leben woanders möglich wäre als auf meinem bedrohten Planeten würde ich dahin fliehen. Es sei denn, ich kann ihn irgendwie retten, dann würde ich versuchen dies zu tun

    Liebste Grüße Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mich nach Alternativen umgucken, vielleicht gibt es einen neuen Planeten, zu dem wir dann fliegen könnten?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo��
    Danke für deinen Bericht.
    Ich würde zuerst versuchen herauszufinden welche Bedrohung es wäre und versuchen irgendwie darauf aufmerksam machen und zu helfen.
    Oder im schlimmsten Fall wenn man die Fähigkeit hätte mit Gedanken zu Reisen wie im Buch.ein gleichartiger Planet zu finden und zu sehen ob man zusammen leben könnte.
    Lieber Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    als erstes müsste man die Menschen mehr sensibilisieren für die Probleme die unsere Erde hat, schauen dass weniger Müll produziert wird. Das fängt doch schon im eigenen Haushalt an. Unsere Erde ist bedroht und ich denke es ist nicht damit getan auf einen anderen Planeten zu fliehen wenn man dort so weiter macht wie auf der Erde.
    Mit Gedankenkraft zu Reisen stelle ich mir fantastisch vor.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag und danke für diesen interessanten Beitrag.

    Ich würde versuchen mich mit einer Gruppe zusammenzuschließen um ein Ausweg zu finden. Vielleicht gibt ja auch eine Möglichkeit den Planeten zu retten.

    lovely greetz
    Tina
    (FB: Tina Seelenherz)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Ich würde alles mögliche versuchen um einen Ausweg zufinden.
    Entweder versuchen die Bedrohung zu verhindern oder aufzuhalten und oder einen neuen Planeten suchen auf der Leben möglich ist. Aber nur hypothetisch gesehen, wahrscheinlich hätte ich wenn es wirklich so wäre keine Chance was dagegen zu unternehmen, da ich ja nur eine einzelne Person bin und auch nicht genug Ressourcen zur Verfügung habe.

    LG Qianru Chen

    AntwortenLöschen
  8. Meist alle kleiner Mann wenig. Regierungen werden wenn sie können und das zu in der Lage Raumschiffe bauen und mit ihrer "Elite" bestücken. Ist doch meist so. Aber vielleicht kann Mann in diesem Fall auch irgendwie die Fähigkeit der Gedandenreise nutzen.
    Michaela Rödiger

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wie auf unserer Erde, wenn nicht alle was dazu beitragen, wird der Planet zu Grunde gehen. Aber da es dort Magie gibt, Vielleicht kann man die einsetzen. Also würde ich forschen.

    Liebe Grüße

    Daniela Schubert-Zell

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...