Donnerstag, 14. Juli 2016

[Rezension] "These Broken Stars. Lilac und Tarver" von Amie Kaufman - Eine schöne Geschichte, eingebettet in eine interessante Welt, die mich leider nicht zu 100 % überzeugen konnte.

Bildquelle: Carlsen
Titel: These Broken Stars. Lilac und Tarver
Autor: Amie Kaufman
Verlag: Carlsen
Format: Gebunden - 496 Seiten
Preis: 19,99€
Kaufen: Carlsen

Meine Wertung:




Inhalt:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...
Quelle:  Carlsen


Meine Meinung:

 Was für ein wundervolles Cover! Allein dieses lädt schon zum lesen ein, genau wie das interessante Thema und ich konnte es gar nicht abwarten mit dem Buch zu starten.

Leider haben mich nur Anfang und Ende so richtig begeistern können. Der Beginn des Buches lädt zum eintauchen in die Welt ein. Zunächst lernt man die Icarus und die Charaktere kennen, die ich beide auf ihre eigene Weise sympathisch fand. Als Lilac und Tarver allerdings auf dem fremden Planeten stranden, entwickelt sich aus diesem überraschenden und schockierendem Schiffsbruch leider eine etwas langatmige  Suche nach Rettung. Auch die Dialoge zwischen Lilac und Tarver helfen darüber nicht ganz hinweg. Zum Glück gibt es wieder spannende, actionreiche und überraschende Wendepunkte, die die Geschichte zum Schluss wieder in Schwung bringen und versüßen *hach* :-)
Was ich super finde, ist die Entwicklung dieser beiden tollen Charaktere, die viel tiefgründiger sind, als es zunächst den Anschein hatte.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, locker und leicht verständlich. Die Beschreibungen des Planeten konnte ich mir richtig gut vorstellen und hatte alles bildlich vor Augen.   

Ich hätte gedacht, dass der Science-Fiction-Aspekt ein wenig mehr im Fokus stehen würde, es störte mich aber auch nicht, dass  die Geschichte zwischen Lilac und Tarver im Mittelpunkt stand ;-)

Ich bin nun schon sehr gespannt auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten diesen zu lesen. Diese genannten Themen, wie z.B. Terraforming bieten noch viel Potential für weitere Geschichten. 

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte, eingebettet in eine sehr interessante Welt, die mich leider durch den etwas langatmigen Teil in der Mitte nicht zu 100 Prozent überzeugen konnte. Für das wunderschöne Cover, den tollen Anfang, die überraschenden Wendungen und das tolle Ende gibt es von mir sehr gute 4 Sterne.


1 Kommentar:

  1. Hallo Katharina,
    das Buch steht auch noch in meinem Regal und soll im Zuge der Carlsen-Challenge auf jeden Fall noch gelesen werden. Bin sehr gespannt.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...