Dienstag, 19. Juli 2016

[Rezension] "Secret Elements, Band 1: Im Dunkel der See" von Johanna Danninger - Ein gelungener Reihenauftakt!

Bildquelle: Carlsen
Titel: Secret Elements, Band 1: Im Dunkel der See
Autor: Johanna Danninger
Verlag: im.press
Format: Ebook - 297 Seiten
Preis: 3,99€
Kaufen: Carlsen 

Meine Wertung:




Inhalt: 

**Entdecke die Welt, die im Verborgenen liegt…**
Die 17-jährige Jessica hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde… 
Quelle: Carlsen


Meine Meinung:

Dieses Cover ist wunderschön und hat mich von Anfang an fasziniert. Zu sehen ist das Orinion, das antike Amulett. Aber lest selbst, was es damit auf sich hat, möchte ja nicht spoilern ;-)

Ich bin wirklich begeistert von diesem Reihenauftakt! Auch wenn die Handlung nicht durchgehend vor Action strotzt, hat mich der lockere, flüssige Schreibstil und die Idee völlig gefesselt.

Die Charaktere sind interessant gestaltet, mit Ecken und Kanten und allesamt nicht perfekt, was sie alle auf ihre eigene Art und Weise umso sympathischer macht. Vorallem Ivan ist herrlich - ein sprechender Kater, der gerne Videospiele spielt, aber dabei ein schlechter Verlierer ist ;-) 
Anfangs war ich etwas skeptisch, was Jay angeht. Ich wusste nicht recht, ob ich sie sympathisch finden soll, oder sie mir zu aufmüpfig und "bockig" ist. Doch ich muss sagen, mit ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte ist sie genau richtig so wie sie ist. Sie hat noch einiges zu lernen und einige Gefahren zu bestehen. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich in den weiteren Bänden entwickeln wird.

Ich denke dieser Reihenauftakt dient erst einmal ein wenig zum kennenlernen der Anderswelt, des Team 8 und der Agency, was ich sehr gut finde. Es ist eher ein wenig ruhiger, doch zum Ende hin kommt noch ein wenig Action auf. Für mich war durchgehend Spannung vorhanden, was mit Sicherheit an dieser interessanten Idee liegt.
Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bücher dieser Reihe und kann das Erscheinen kaum erwarten!

Fazit:

Für mich ein gelungener Reihenauftakt, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen möchte. Eine interessante Idee, die wunderbar umgesetzt wurde und noch viel Potential bereithält!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...