Sonntag, 17. Januar 2016

[ Rezension] „Ein Geschenk von Tiffany“ von Karen Swan – Schnitzeljagd ins Glück




  Titel: Ein Geschenk von Tiffany
  Autor: Karen Swan
  Verlag: Goldmann Verlag
  Seiten: 576
  Preis: Taschenbuch 8,99€
  ISBN: 978-3442478866
  Meine Wertung: ★★★★

Inhalt:

Cassie Fraser wollte eigentlich ihren zehnten Hochzeitstag feiern, als sie herausfindet, dass ihr Mann sie betrügt. Hals über Kopf flieht sie aus Schottland und findet Unterschlupf bei ihrer Freundin Kelly, die in der New Yorker Modeszene arbeitet. Dies ist für Cassie die erste Station eines Plans, den sich ihre drei besten Freundinnen für sie ausgedacht haben. Ein Jahr lang soll Cassie bei jeder von ihnen ein paar Monate verbringen: bei Kelly in New York, bei Anoukh in Paris und schließlich bei Suzy in London. Und Suzys Bruder Henry schickt sie auf eine Schnitzeljagd, die Cassie an Weihnachten zu Tiffany‘s führt – und zu einem Geschenk, das ihr Leben verändern wird …


Meine Meinung:

Ich bin bei diesem Buch wirklich hin und hergerissen wie ich es bewerten soll. Einerseits bin ich völlig begeistert und andererseits gab es Passagen, die nicht ganz realistisch wirkten und es mir somit ein wenig langatmig vorkam.
Aber erst einmal von vorne:
Die Idee des Buches finde ich klasse! Bei drei Freundinnen in drei verschiedenen Städten unterzutauchen, um den Betrug des Ehemannes zu verdauen, klingt nach einer interessanten Geschichte. Die ausgesuchten Städte haben mir von vornherein gefallen. In London war ich selbst bereits und hab es geliebt. Nach New York fliege ich demnächst und bin schon völlig gespannt und aufgeregt. Paris, da möchte ich unbedingt einmal hin! Außerdem gibt es im Buch noch einen Kurztrip nach Venedig –  noch so eine Traumstadt!
Die Kulisse, die Hintergründe, die Orte, das hätte alles nicht besser gewählt werden können meiner Meinung nach.
Der Schreibstil ist wunderschön, angenehm und flüssig. Ich war sofort in dieser Geschichte drin und konnte mir alles bildlich vorstellen, als wäre ich selbst dort. Das hat mir vorallem bei Cassies Stadterkundungstouren besonders gefallen.
Die Charaktere finde ich toll – Cassie wandelt und entwickelt sich in diesen 576 Seiten so sehr, dass ich es gerne beobachtet habe. Ich habe mit ihr mitgefühlt und mitgelitten.
Ihre Freundinnen sind wirklich toll und stehen ihr zur Seite – alle auf ihre sehr unterschiedlichen Weisen sympathisch. Henry – was für ein toller Mann *schwärm* – diese Schnitzeljagd ist so eine süße Idee!
Ich schwärme hier grad von dem Buch und könnte ewig so weitermachen, wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre, die mich ein bisschen beim Lesen gestört hätte: Einige Szenen waren einfach ein wenig unrealistisch dargestellt (wie kommt man bitte nach Paris und New York und bekommt durch Vitamin B an so hochangesehene, tolle, gutbezahlte Jobs, ohne eine Ahnung von diesen Berufen zu haben? Hach, das hat mir einige Passagen ein wenig langatmig werden lassen. Ich denke, dass es da nicht geschadet hätte, einige Stellen ein wenig zu kürzen. Aber das ist natürlich mein persönlicher Geschmack und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden

Fazit:

Insgesamt ein tolles Buch, das ich trotz kleiner Schwäche sehr gern gelesen habe und auf jeden Fall empfehlen kann, denn Geschmäcker und Empfindungen sind zum Glück verschieden :-)

Viel Spaß beim Lesen

wünscht euch eure Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...