Sonntag, 9. Oktober 2016

[Rezension] "Sternenhimmeltage" von Trish Doller - Ein wunderschönes Jugendbuch mit Gefühl und Tiefe!

Quelle

Titel: Sternenhimmeltage
Autor: Trish Doller
Verlag: Carlsen
Format: Taschenbuch - 352 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-551-31439-0
Kaufen: Carlsen


Meine Wertung: ✿✿✿✿✿+



Inhalt:

*** Ein luftig-leichtes Sommerbuch – mit der richtigen Portion Tiefe ***
Zwölf Jahre zieht Callie schon mit ihrer Mutter von Ort zu Ort, als eine Polizeikontrolle alles verändert. Plötzlich steht die 17-Jährige in einem Hafenstädtchen in Florida, vor einem Mann, an den sie sich kaum erinnert: ihr Vater Greg. Denn Callies Mutter hat sie als Kind entführt... Obwohl Greg und seine Familie sie herzlich aufnehmen, fällt Callie das neue „alte“ Leben nicht leicht. Zum Glück gibt es Alex, den jungen Schwammtaucher, in dessen Nähe sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Doch kann – und will – Callie wirklich bleiben?

Quelle: Carlsen


Meine Meinung:


Der Klappentext konnten mich vom ersten Moment an begeistern und das Cover ist so wunderschön und passt absolut zum Inhalt des Buches! Ich wusste sofort, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte und wurde in keinster Weise enttäuscht! An einem Stück habe ich die Geschichte verschlungen und konnte es einfach nicht weglegen!

Der Schreibstil ist lockerleicht, angenehm und von der ersten Seite an fesselnd. Sehr sanft wird die Geschichte von Callie erzählt, lässt Bilder im Kopf entstehen und regt zum Nachdenken an! Die Mischung im Buch ist einfach perfekt - einerseits lockerleicht und andererseits tiefsinnig und mit viel Gefühl. Die erschaffene Atmosphäre hat mich fasziniert, denn sie vereint einfach alle entstehenden Gefühle und hat mich als Leser sehr stark mitfühlen lassen. Die Beschreibungen des Hafenstädtchens hat mich ebenfalls angesprochen - sehr gern wäre ich jetzt dort und würde den Geschenkeladen von Theo besuchen oder eine Schwammtour mit Alex machen :-)

Die Charaktere sind wundervoll gezeichnet und sehr realitätsnah. Callie ist eine tolle Protagonistin, deren Gefühle ich gut nachvollziehen konnte. Man spürte merklich ihre Zerissenheit, ihr Unwissen was Freundschaften angeht, das Unwissen, wie sie mit ihrer neuen Familie umgehen soll und auch die Bedingungslose Liebe und Loyalität zu ihrer Mutter, trotz allem was diese ihr angetan hat. 

Die Handlung ist überhaupt nicht auf Action aus, sondern schafft es mit zarten Tönen zu fesseln. Ich konnte das Buch zu keiner Zeit aus der Hand legen.

Fazit:


Eine wunderbare Geschichte, über Freundschaft, Familie, Heimat! Mit tollen Charakteren, viel Gefühl und Tiefe. Ein sehr gelungenes Jugendbuch, das auch zum nachdenken anregt!

Kommentare:

  1. Hey Katharina
    An diesem Buch habe ich auch schon herumstudiert Und nach deiner Rezi muss ich es doch noch etwas im Auge behalten und noch nicht von meiner Wunschliste schubsen.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  2. Oh das Buch klingt so toll! Muss ich mir gleich mal notieren. Und vielleicht zu Ostern wünschen?

    ♥liche Sonntagsgrüße

    Lenchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...